Der 10. WestHavelländer AstroTreff ist auf 2021 verschoben worden!

Der Anmeldezeitraum für das WHAT 2021 beginnt am 1.1.2021!

 


Wegen der Corona-Pandemie und der weiterhin unsicheren Lage hinsichtlich der Durchführbarkeit größerer Veranstaltungen haben wir das WHAT 2020 auf 2021 verschoben!

Als Sternfreunde würden wir das WHAT natürlich liebendgerne stattfinden und eine tolle Sternenparty werden lassen.

Andererseits gibt es viele Einwände dagegen unabhängig davon, ob die Bundesregierung es letztendlich zulassen würde oder nicht.

 

Bei der Entscheidung zur Absage aktuelle Verordnung für Berlin und Brandenburg:

 

Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über das Verbot von Großveranstaltungen vor dem Hintergrund der SARS-CoV-2-Pandemie (Großveranstaltungsverbotsverordnung – GroßveranstVerbV)

 

Auf Grund des § 32 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587) geändert worden ist, verordnet der Senat:

 

Artikel 1: Änderung der Großveranstaltungsverbotsverordnung

 

Die Großveranstaltungsverbotsverordnung vom 21. April 2020, verkündet am 21. April 2020 nach § 2 Absatz 1 des Gesetzes über die Verkündung von Gesetzen und Rechtsverordnungen vom 29. Januar 1953 (GVBl. S. 106), das zuletzt durch Gesetz vom 9. November 1995 (GVBl. S. 764) geändert worden ist, wird wie folgt neu gefasst:

 

§ 1 Verbot von Großveranstaltungen

 

(1) Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, insbesondere Konzerte und ähnliche Musikveranstaltungen, Messen, Sportveranstaltungen, Volksfeste und ähnliche Veranstaltungen sowie künstlerische Darbietungen jeder Art und Versammlungen mit mehr als 1000 zeitgleich Anwesenden (Großveranstaltungen) dürfen bis einschließlich 31. August 2020 nicht stattfinden.

 

So sind größere Veranstaltungen bis Ende August in Deutschland verboten und auch z.B. Konzerte und viele Volksfeste. Das WHAT fällt unter den Punkt "Volksfeste und ähnliche Veranstaltungen". Die Regelung ist leider unpräzise formuliert und es ist fraglich wie mit "Volksfesten" und vielleicht 500 Teilnehmern zu verfahren ist. Wir haben (neben den gesetzlichen) aber auch aus folgenden Gründen das WHAT verschoben:

 

1) Die Gesundheit der Teilnehmer, der Besucher und der Bevölkerung in Gülpe hat Priorität.

 

2) Wir sind kein kommerzieller Veranstalter, der von solchen Veranstaltungen lebt und seine Mitarbeiter bezahlen muss.

 

3) Im Gegenteil sind wir eine Landesbehörde und wer, wenn nicht wir, kann und sollte mit "gutem, vernünftigen Beispiel" vorangehen.

 

4) Das WHAT müßte unter besonderen Hygienemaßnahmen stattfinden. Wie sollen wir diese während der Woche umsetzen und ist es noch Sinn der Sache, wenn alle tagelang bei 30°C mit Mundschutz und 2 Meter Abstand auf dem Sportplatz herumlaufen. Die Hygienemaßnahmen bei den Waschmöglichkeiten und Toiletten sind leider nur sehr schwer umsetzbar.

 

5) Das Risiko, jetzt alles vorzubereiten und dann noch kurzfristig absagen zu müssen halten wir für recht hoch.

 

6) Es ist fraglich, ob es überhaupt eine Sternenparty werden kann. Denn das Corona-Virus wird nicht in ein paar Wochen verschwunden sein. Von den angemeldeten Teilnehmern werden sicherlich viele kurzfristig absagen. Und auch die externen Besucher werden sich dem Risiko nicht aussetzen und wegbleiben. Es verfallen ja keine teuren, einzigartigen Tickets und findet dann halt im nächsten Jahr wieder statt. Die Vorstellung, mit vielleicht 40 Hobbyastronomen und 20 Besuchern am Samstag auf dem Sportplatz zu stehen ist ernüchternd und würde dem Jubiläums-WHAT auch nicht gerecht werden.

 

7) Es wäre schlechte Werbung für den Sternenpark, wenn Gülpe ein neuer Infektionsherd würde und die Organisatoren zurecht als unverantwortlich dastehen lassen.

 

Aus diesen Gründen haben wir das 10. WHAT ins nächste Jahr verschoben und hoffen, dass es 2021 wie gewohnt zu einer tollen Sternenparty werden kann, wir unsere treuen Besucher wieder auf dem Sportplatz in Gülpe begrüßen dürfen und das Jubiläum gebührend begehen können.

 

Das Organisations-Team



Kontakt

Da es immer wieder Anfragen in diese Richtungen gibt folgender Hinweis:  

Der Sternenpark Westhavelland ist ein frei zugängliches Landschaftsschutzgebiet.


Es gibt keine Öffnungszeiten, keine Eintrittsgebühr und keinen Eingang zum Sternenpark. Wir können leider auch keine Wetterprognosen abgeben und keine Übernachtungsreservierungen vornehmen. Dafür wenden Sie sich bitte an entsprechende Stellen! Vielen Dank!