Teleskope der Beobachtungsstation "Sternenblick Parey"

200/2000 mm Schmidt Cassegrain Spiegelteleskop

auf einer EQ6 GoTo-Montierung.

 

Der Teleskoptubus war eine der ersten privaten Spenden, die der Sternenpark erhalten hat. Schmidt Cassegrain Teleskope sind Allrounder. Mit ihnen lassen sich gut die Objekte des Sonnensystems beobachten und fotografieren. Auch für die langbrennweitige Astrofotografie kleiner Objekte ist es gut geeignet. Für die visuelle Beobachtung schwacher Nebel und Galaxien ist das Instrument wegen des großen Öffnungsverhältnisses nicht ganz so gut zu nutzen, da das Bild relativ dunkel ist.

Die EQ6 Montierung ermöglicht den Ausgleich der Erdrotation und kann für die computergesteuerte Astrofotografie sehr gut genutzt werden.

 

90/900 mm Bresser Linsenteleskop

auf EQ4 Montierung mit Nachführung in Rektaszension.

 

Dieses kleine Linsenfernrohr ist eher für den mobilen Einsatz bei Veranstaltungen des Sternenparks gedacht, um interessierten Menschen beispielsweise den Mond zu zeigen.

 

Die EQ4 Montierung gleicht die Erdrotation aus, kann aber für Astrofotografie mit langen Belichtungszeiten nicht genutzt werden.

 

 

 

 

 

 

Das alte "Bürgelfernrohr".

175/2610 mm Linsenteleskop

auf alter deutscher Montierung.

 

Ein historischer Schatz der vom Planetarium Potsdam ausgemustert und uns überlassen wurde. Es sind zwar einige Reparatur- und Pflegemaßnahmen notwendig, aber die Restaurierung ist im Gange. Es wird hoffentlich Ende März 2017 für Beobachtungen in erster Linie von Mond und Planeten zur Verfügung stehen. Es besitzt ein zweilinsiges Objektiv von Carl Zeiss Jena.

 

 

 

 

 

200/1000 mm Newton Spiegelteleskop als Leihgabe

auf einer EQ6 GoTo-Montierung.

 

Dieser Newton-Spiegel ist eine sehr lichtstarke Optik. Das bedeutet für Beobachtungen mit dem Auge ist es sehr gut geeignet, da es ein sehr helles Bild liefert. Durch die kürzere Brennweite im Verhältnis zum Durchmesser der Optik ist Astrofotografie mit kürzeren Belichtungszeiten aber geringerer Auflösung möglich.

 

Die EQ6 Montierung wurde oben schon beschrieben und ist die zweite der Beobachtungsstation Sternenblick Parey.


Kontakt