Beobachtungsplätze Kategorie 3

Die Kategorie 3 beinhaltet zwei Beobachtungsplätze in Bahnhofsnähe. Sie sind für Besucher aus Berlin, Rathenow oder Stendal gedacht, die nicht über ein Fahrzeug verfügen und mit der Ostdeutschen Eisenbahn trotzdem einen Beobachtungsplatz erreichen können.


Beobachtungsplatz 9 - Bahnhof Nennhausen

Bewertung

1 = sehr negativ 

5 = sehr positiv

 

Himmelshelligkeit: 3

Rundumsicht: 3

Nebelneigung: 4

Störende Lichter: 3

Störende Fahrzeuge: 4

Summe: 17/25

 

Messwert Himmelshelligkeit:

21,2 mag/arcsec²

 

Koordinaten:

N 52.600149, E 12.493631

Der Beobachtungsplatz liegt leicht erhöht direkt an der Bahnlinie Berlin-Rathenow (RE4). Die Schienen liegen etwa 10 m tiefer, so dass die vorbei fahrenden Züge kaum stören. Der Blick ist in alle Himmelsrichtungen frei. Einige Bäume im Norden wurden wegen der Bahntrasse kürzlich gefällt. Vorsicht, nach Norden fällt der Hang hinter ungesichert zu den Gleisen ab! Die Nebelneigung ist eher gering und Autos stören nicht. Die Lampen des Ortes Nennhausen beeinträchtigen die Beobachtungen etwas. Die Lichtglocken von Berlin, Rathenow und Brandenburg sind dagegen am Himmel deutlich zu erkennen. Die Entfernung zum Bahnhof beträgt etwa 1,1 Kilometer, wenn Sie auf öffentlichen Wegen bleiben. Wenn Sie eine Abkürzung von ca. 20 Meter über eine Leitplanke und eine Wildwiese nehmen beträgt die Entfernung nur noch etwa 600 Meter (eine Skizze ist weiter unten zu finden). Der Platz ist auch gut mit dem Fahrzeug zu erreichen und Teleskope können problemlos aufgestellt werden.

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Vom Bahnsteig aus ist der Beobachtungsplatz (3) leicht zu erreichen. Wer von Berlin kommt muss zuerst über die Fußgängerbrücke des Bahnhofes die Seite wechseln. Der offizielle Weg (grün) führt eine bewohnte Straße entlang bis zu einer Kreuzung (1) wo eine Landstraße überquert werden muss. Dann führt ein Schotterweg bis zum Beobachtungsplatz. Alternativ kann ein beleuchteter Fußgängerweg (rot) bis zur Landstraße gegangen werden. Dort muss die Straße und eine Leitplanke überquert werden (2). Nach etwa 20 Meter Wildwiese erreicht man wieder den Schotterweg. Vorsicht beim Überqueren der Straße! Die Überquerung erfolgt auf eigenes Risiko. Die Schotterstraße kann auch mit einem PKW befahren werden.


Beobachtungsplatz 10 - Bahnhof Friesack

Bewertung

1 = sehr negativ 

5 = sehr positiv

 

Himmelshelligkeit: 4

Rundumsicht: 5

Nebelneigung: 4

Störende Lichter: 4

Störende Fahrzeuge: 2

Summe: 19/25

 

Messwert Himmelshelligkeit:

21,35 mag/arcsec²

 

Koordinaten:

N 52.755455, E 12.582277

N 52°45´19", E 12°34´56"

Der Beobachtungsplatz liegt direkt an der Bahnlinie Wismar-Berlin-Cottbus (RE2). Der Blick ist in alle Himmelsrichtungen frei und Platz für Teleskope ist reichlich vorhanden. Ein großer Baum am Platz kann als Fotomotiv genutzt werden. Die Nebelneigung ist eher gering und Autos stören nur für wenige Sekunden, wenn Sie den Ort Friesack nach Norden verlassen. Die Lampen des Ortes Friesack und des Bahnhofes beeinträchtigen die Beobachtungen nur wenig. Berlin´s Lichtglocke ist deutlich zu erkennen.

Die Entfernung zum Bahnhof beträgt etwa 1,0 Kilometer auf einem Fußweg neben der Straße. Bitte befahren Sie den Plattenweg nicht mit einem Fahrzeug sondern parken Sie am Bahnhof!

Ein weiterer Platz direkt am Bahnhof ist zwar nicht optimal, aber dafür in einer Minute erreichbar (sehen Sie die google-Karte ganz unten). 

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Blickrichtung Norden während einer Mondnacht

Blickrichtung Osten während einer Mondnacht

Blickrichtung Süden während einer Mondnacht

Blickrichtung Westen während einer Mondnacht


 

 

Der Platz direkt am Bahnhof liegt an der wenig befahrenen Straße zum kleinen Ort Fliederhorst. Ein Fußweg von der südlichen Bahnhofsseite führt direkt neben den Gleisen unter der Straßenüberführung hindurch. Die Fahrzeuge auf der Landstraße 166 stören kaum, da sie erhöht auf einem Damm fahren.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.


Kontakt

Da es immer wieder Anfragen in diese Richtungen gibt folgender Hinweis:  

Der Sternenpark Westhavelland ist ein frei zugängliches Nachtschutzgebiet.


Es gibt keine Öffnungszeiten, keine Eintrittsgebühr und keinen Eingang zum Sternenpark. Wir können leider auch keine Wetterprognosen abgeben und keine Übernachtungsreservierungen vornehmen. Dafür wenden Sie sich bitte an entsprechende Stellen! Vielen Dank!