Erfolge gegen Lichtverschmutzung

Parey - November 2016

Am 3. November 2016 wurden drei Straßenlampen vor der Naturparkverwaltung in Parey teilweise abgeschirmt. Diese Lampen werden in der Nacht bereits in ihrer Helligkeit heruntergedimmt. Trotzdem stört eine der Lampen extrem die Beobachtungen auf dem Gelände der Naturparkverwaltung und der Naturwacht, wo eine Beobachtungsstation für die Öffentlichkeit errichtet werden soll. Nach einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber den direkt betroffenen Anwohnern wurden die Widerstände und Absichten bei einem Treffen der Bewohner von Parey besprochen. Als Kompromiss sollen die drei Lampen testweise halbseitig in Richtung der Naturparkverwaltung und der Naturwacht abgeschirmt werden. Die Straße und die gegenüberliegenden Häuser sind davon nicht betroffen. Dies ist nun geschehen und der Gewinn an Dunkelheit auf dem Gelände ist deutlich. Jetzt müssen die Anwohner noch ihr endgültiges Einverständnis geben, damit die Maßnahme dauerhaft bleibt.

Nicht abgeschirmte und abgeschirmte Lampen, © Thomas Becker NPWH

Abgeschirmte Lampe in Parey

© Thomas Becker NPWH

Abgeschirmte Lampe in der Dämmerung

© Thomas Becker NPWH



Hohennauen - November 2016

Anfang November 2016 wurden am Siedlungsweg in Hohennauen sechs alte ineffiziente und nicht abgeschirmte Straßenlampen durch voll abgeschirmte LED-Lampen ersetzt. Zwar wirken die neuen Lampen sehr hell, wenn man darunter steht, aus einigen Metern Entfernung sind die Leuchtmttel jedoch nicht mehr zu sehen, was bei den alten Leuchten ganz anders war. Sie blendeten noch aus hunderten Metern Entfernung.

Alte nicht abgeschirmte Lampe

© Amt Rhinow

Neue abgeschirmte LED-Lampe

© Thomas Becker NPWH

Neue Lampen bei Nacht

© Thomas Becker NPWH


Kontakt