Galerie Emissionsgasnebel

M20 - Trifidnebel

Sternbild  Schütze / Dekl.: -23° 01' / Rekt.: 18 h 02 m

Helligkeit: 6,3 mag / Größe: 28'

Foto: Thomas Becker, 17.06.2017, 4x45 sec, ISO 1600

200/1000-Newton auf NEQ6

 

M8 - Lagunennebel

Sternbild  Schütze / Dekl.: -24° 23' / Rekt.: 18 h 03 m

Helligkeit: 6,0 mag / Größe: 60' x 40'

Foto: Thomas Becker, 17.06.2017, 4x45 sec, ISO 1600

200/1000-Newton auf NEQ6

 

NGC 2237-39 - Rosettennebel

Sternbild  Einhorn / Dekl.: +05° 01' / Rekt.: 06 h 30 m

Helligkeit: 6,0 mag / Größe: 80' x 60'

Foto: Thomas Becker, 31.12.2016, 3x4 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Der Rosettennebel beheimatet den in ihm entstandenen offenen Sternhaufen NGC 2244, dessen junge leuchtkräftige Sterne den Wasserstoffnebel zum Leuchten anregen. Oberhalb der Bildmitte sind einige sehr schöne Strukturen im Gas des Nebels zu erkennen.

Barnard 33/NGC 2024 - Pferdekopf- und Flammennebel

Sternbild Orion / Dekl.: -02° 27' / Rekt.: 05h 41 m

Größe: 8' x 6'

Foto: Thomas Becker, 31.12.2016, 4x4 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Barnard 33 ist eine pferdekopfförmige Staubwolke, die in den Gasnebel IC 434 hineinragt. Diese Nebel sind sehr schwach und visuell nur mit großen Teleskopen zu sehen. Der helle linke Gürtelstern des Orion erschwert die Beobachtung zusätzlich. Neben ihm findet sich noch der hellere Flammennebel NGC 2024.

M42 / M 43 / NGC 1977 - Großer Orionnebel u.

"Running Man Nebel"

Sternbild Orion / Dekl.: -05° 23' / Rekt.: 05 h 35 m

Helligkeit: 3,7 mag / Größe: 60' x 60'

Foto: Thomas Becker, 31.12.2016, 2x4, 2x3 und 1x1min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Der große Orionnebel ist der wohl schönste und bekannteste Gasnebel am Himmel unserer Breiten. Schon im kleinen Fernrohr beeindruckend, zeigen erst Fotografien seine ganze Pracht. Der Orionnebel ist eine 100 Lichtjahre große Geburtsstätte für Sterne.

In der linken oberen Ecke erkennen Sie den "Running Man Nebel" NGC 1977. 

Kontakt