Galerie Galaxien

NGC4038/39 - Arp 244 - Die Antennengalaxien

Sternbild Rabe / Dekl.: -18° 52' / Rekt.: 12 h 01 m

Helligkeit: 11,2 mag

Foto: Thomas Becker, 27.01.2017, 4 x 3 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die beiden Galaxien NGC4038 und 4039 bilden eines der bekanntesten Wechselwirkungspaare. Sie werden in Zukunft miteinander verschmelzen. Starke Sternenentstehung wurde dadurch ausgelöst und ist im Bild an den hellen Strukturen gut zu erkennen. Die bekannten langen Gezeitenschweife sind im Bild leider nicht oder nur ansatzweise zu erkennen. Die Galaxien stehen in unseren Breiten sehr tief am Horizont und erreichen erst im Frühjahr die optimale Höhe. Nur bei optimalen Bedingungen können diese Antennen sichtbar gemacht werden.

M65 - M66 - NGC3628 - Das Leo-Triplett

Sternbild Löwe / Dekl.: +13° 05' / Rekt.: 11 h 19 m

Helligkeit: 10,3 / 9,7 mag

Foto: Thomas Becker, 27.01.2017, 5 x 3 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die drei Galaxien befinden sich etwa 30 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. M65 oben rechts zeigt eine ringförmige Staubstruktur um das Zentrum. In M66 rechts unten sind die inneren Strukturen aufgrund des größeren Neigungswinkels deutlicher zu sehen. NGC3628 links sehen wir genau von der Seite und so sind die Staubwolken als dunkles Band gut zu erkennen. Außerdem ist eine Verbiegung der Scheibenebene an den beiden Enden ersichtlich, welche auf Gravitationswechselwirkungen der drei Galaxien zurückzuführen sind.

NGC3190 Galaxiengruppe - Hickson Compact Group Nr. 44

Sternbild Löwe / Dekl.: +21° 50' / Rekt.: 10 h 18 m

Helligkeit: 11,3 mag

Foto: Thomas Becker, 27.01.2017, 5 x 3 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die HCG Nr. 44 besteht aus vier hellen Mitgliedern. Links die elliptische Galaxie NGC3193, rechts darunter das hellste und größte Sternensystem NGC3190 mit einem deutlich sichtbaren unregelmäßig verlaufenden Staubband. NGC3187 zeigt eine merkwürdige Spiralarmstruktur die an Gezeitenschweife erinnert.  Unten im Bild ist NGC3185 zu sehen, die eine Ringgalaxie darstellt. Die Gruppe befindet sich in 59 Millionen Lichtjahren Abstand zu unserer Position.

M 101 - Die Feuerradgalaxie

Sternbild Großer Bär / Dekl.: +54° 20' / Rekt.: 14 h 03 m

Helligkeit: 8,3 mag / Größe: 28' x 26'

Foto: Thomas Becker, 26.01.2017, 5 x 3,5 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

In etwa 24 Millionen Lichtjahren Entfernung befindet sich eine der schönsten Spiralgalaxien überhaupt. Der Scheibendurchmesser erreicht die wahrhaft gigantischen Ausmaße von fast 200000 Lichtjahren.

M 51 - Die Strudelgalaxie

Sternbild Jagdhunde / Dekl.: +47° 11' / Rekt.: 13 h 29 m

Helligkeit: 8,9 mag / Größe: 11,2' x 6,9'

Foto: Thomas Becker, 31.12.2016, 3x4 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die Strudelgalaxie besteht eigentlich aus zwei Galaxien. Links neben der schönen Spiralgalaxie befindet sich der kleine Begleiter NGC 5195. Das Galaxienpaar beeinflusst sich gegenseitig, was an der gestörten Spiralform zu erkennen ist. Starke Sternentstehung in den Spiralarmen läßt diese besonders deutlich hervortreten. Das Paar steht in einer Entfernung von etwa 30,5 Millionen Lichtjahren.

 

M 108

Sternbild Großer Bär / Dekl.: +55° 40' / Rekt.: 11 h 11 m

Helligkeit: 9,9 mag / Größe: 8,7' x 2,2'

Foto: Thomas Becker, 31.12.2016, 3x4 min, ISO 800

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

M 108 ist eine fast von der Kante zu sehende Spiralgalaxie, in der man einige Staubstrukturen erkennen kann. Rechts unten ist der planetarische Nebel M 97 zu finden. Die Galaxie ist ca. 45 Millionen Lichtjahre entfernt.

M 31 / M32 - der Andromedanebel

Sternbild Sculptor / Dekl.: +41° 16' / Rekt.: 00 h 42 m

M 31: Helligkeit: 4,4 mag / Größe: 190' x 60'

M 32: Helligkeit: 9,0 mag / Größe: 9,1' x 6,3'

Foto: Thomas Becker, 27.11.2016, 4x3 min, ISO 1600

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die Andromedagalaxie ist die uns nächstgelegene große Spiralgalaxie. In etwa 2,5 Millionen Lichtjahren Entfernung ist sie mit einem Scheibendurchmesser von ca. 142000 Lichtjahren deutlich größer als die Milchstraße. Sehr gut sind die Staubmassen entlang der Spiralarme zu erkennen. Oben links am Bildrand befindet sich die kleine elliptische Begleitgalaxie M 32.

M 33 - Die Dreiecksgalaxie

Sternbild Dreieck / Dekl.: +30° 39' / Rekt.: 01 h 33 m

Helligkeit: 6,3 mag / Größe: 71' x 42'

Foto: Thomas Becker, 27.11.2016, 4x3 min, ISO 1600

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die Dreiecksgalaxie ist eine mittelgroße Spiralgalaxie in direkter nachbarschaft zur Milchstraße. In der 2,9 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie sind aufgrund der Nähe viele Details wie Sternenwolken oder Wasserstoffnebel zu erkennen. Mit 60000 Lichtjahren Durchmesser ist die Scheibe von M 33 etwa halb so groß wie die der Milchstraße.

NGC 253 - Die Sculptor- oder Silberdollargalaxie

Sternbild Sculptor / Dekl.: -25° 17' / Rekt.: 00 h 47 m

Helligkeit: 7,1 mag / Größe: 27,5' x 6,8'

Foto: Thomas Becker, 27.11.2016, 4x4 min, ISO 400

200/1000-Newton auf NEQ6, Autoguiding mit PHD2

 

Die südliche Deklination der Galaxie zeigt deutlich das Potential im Sternenpark. Das Objekt stand nur 12 Grad über dem Horizont. Die unter flachem Winkel zu sehende Spiralgalaxie zeigt viele Staubstrukturen und bläuliche Sternentstehungsregionen. Bei einer Entfernung von 11,4 Millionen Lichtjahren beträgt ihr Durchmesser ca. 91000 Lichtjahre.

M 81 und M82

Sternbild Großer Bär / M81 Dekl.: +69° 03' / Rekt.: 09 h 55 m

M81 Helligkeit: 7,9 mag / Größe: 26,9' x 14,1'

M82 Helligkeit: 9,3 mag / Größe: 11'

Foto: Thomas Becker, 27.11.2016

4 x 4 min, ISO 400, 200/1000-Newton

 

Ein wunderschönes Galaxienpaar bilden M 81 links und M 82 rechts im Bild. Die beiden Galaxien trennen 15 Millionen Lichtjahre von uns. Die gegenseitigen Gravitationskräfte haben besonders die kleinere Galaxie M 82 stark gestört und heftige Sternenentstehung ausgelöst.

M77 und NGC 1055

Sternbild Walfisch / Dekl.: -00° 01' / Rekt.: 02h 42 m

Helligkeit: 9,6 mag / Größe: 26,9' x 14,1'

Foto: Thomas Becker, 27.11.2016

4 x 4 min, ISO 400, 200/1000-Newton

 

48 Millionen Lichtjahre trennen uns von diesen beiden Galaxien. Während rechts NGC 1055 eine in Kantenlage befindliche Spiralgalaxie mit gut sichtbaren Staubband darstellt, findet sich links im Bild M 77. Dies ist eine Seyfertgalaxie mit aktivem Kern und starker Radiostrahlung. Schwach ist eine ringförmige Struktur um den hellen Kern zu erkennen.

 

Kontakt